Datenhaltung

Bei der GPS-Ortung mOTelematix liegen zwei grundsätzlich unterschiedliche Arten von Daten vor.

  1. Stamdaten wie z.B. Firmendaten, Mitarbeiter, Fahrzeuge und Adressen die sich relativ wenig ändern und die gesamte Nutzungsdauer zur Verfügung stehen.
  2. Bewegungsdaten die aus Millionen von GPS-Positionen bestehen, sehr schnell wachsen und zu einer signifikanten Datenmenge führen.

Diese Bewegungsdaten werden standardmäßig 3 Monate gespeichert um Auswertungen, wie z.B. eine Analyse der Fahrspuren, auch in der Vergangenheit durchführen zu können.

Optional können diese Daten auch 12 Monate gespeichert werden. Sinnvoll ist die verlängerte Datenhaltung insbesondere wenn bestimmte Nachweispflichten für geleistete Arbeiten zu erbringen sind.