Informationspflichten bei Bewerbungen

Vielen Dank für Ihre Bewerbung. Gemäß Art. 13 und Art. 14 DS-GVO (Datenschutz-Grundverordnung) sind wir verpflichtet, Ihnen bestimmte Informationen zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Für die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen der Bewerbung bereits zur Verfügung gestellt haben oder die Sie uns im Rahmen des weiteren Bewerbungsverfahrens zur Verfügung stellen sowie für weitere personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erheben, verarbeiten und nutzen, gelten die nachfolgend aufgeführten Informationen:

Verantwortliche Stelle:

mobileObjects AG
Lindberghring 2-4
33142 Büren

Telefon: 02955 74723 0
Telefax: 02955 74723 20
E-Mail: info@mobileobjects.de

Vorstand: Kurt Denk (Vors.)

Datenschutzbeauftragter:

Oliver Baldner
Telefon: 05251 68 89 48-0
Telefax: 05251 68 89 48-48
E-Mail: info@bits-eu.de

Zwecke der Datenverarbeitung personenbezogener Daten sowie die Rechtsgrundlage

Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Daten erfolgen gemäß Artikel 88 Abs. 1 DS-GVO in Verbindung mit § 26 Abs. 1 BDSG.

Sofern wir Sie im Laufe des Bewerbungsverfahrens zu bestimmten Verarbeitungen Ihrer personenbezogenen Daten um die Erteilung einer freiwilligen Einwilligung bitten, so erfolgt die jeweilige Datenverarbeitung auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO in Verbindung mit Art. 88 Abs. 1 DS-GVO. Dies kann beispielswiese dann der Fall sein, wenn wir Sie bitten, Ihre Bewerbung über das Bewerbungsverfahren hinaus speichern möchten, um Sie gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt berücksichtigen zu können oder wenn wir Sie bitten, durchgeführte Telefonkonferenzen oder Videokonferenzen durchzuführen und aufzuzeichnen.

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Im Rahmen der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden die folgenden Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet:

  • Kontaktdaten,
  • Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben, Lebenslauf, Arbeitszeugnisse, Zeugnisse des Schul- und Universitätsabschlusses,
  • ggf. weitere Daten, die Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung stellen
  • Eigene Aufzeichnungen, Kommentare, Einschätzungen und Beurteilungen, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erstellen
  • Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen, die Sie veröffentlicht haben (z.B. Xing)

 

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden ausschließlich an interne Stellen weitergeleitet, die mit der Bearbeitung Ihrer Bewerbungsunterlagen und der Durchführung des Bewerbungsverfahrens betraut sind. Hierbei handelt es sich um die Personalabteilung sowie die jeweiligen für die betreffende Stelle zuständigen Fachabteilungen.

Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre Daten nur solange, wie es erforderlich ist, zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens sowie zur Erbringung des Nachweises, dass im Bewerbungsverfahren keine Benachteiligung von Bewerbern nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) vorgelegen hat. Ihre personenbezogenen Daten, die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert wurden, werden daher 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens automatisch gelöscht.

Betroffenenrechte / Beschwerderecht

Sie haben gemäß Art. 15 DS-GVO das Recht, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der von Ihnen verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen der Rechte auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.


Sie haben gemäß Art. 16 DS-GVO das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.


Sie haben gemäß Art. 17 DS-GVO das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht eine Rechtsgrundlage besteht, die uns zur weiteren Speicherung der Daten berechtigt oder verpflichtet.


Sie haben gemäß Art. 18 DS-GVO das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen,
  • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen,
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.


Sie haben gemäß Art. 20 DS-GVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.


Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

  

Recht auf Widerruf der Einwilligungen

Sie haben gemäß Art. 7 Abs. 3 DS-GVO das Recht, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen. Die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird von dem Widerruf nicht berührt.

 

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben.

 

Quellen, aus denen Ihre personenbezogenen Daten stammen

Wir erheben im Rahmen des Bewerbungsverfahrens personenbezogenen Daten aus den folgenden Quellen:

  • Daten, die Sie uns selbst zur Verfügung gestellt haben,
  • Daten, die wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens selbst erstellt haben (eigene Aufzeichnungen)
  • Daten, die wir öffentlichen Quellen entnehmen (z.B. berufliche Internetportale)

Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens und zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Eine Nichtbereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten hat zur Folge, dass wir das Bewerbungsverfahren nicht durchführen können und Sie bei der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses leider nicht berücksichtigen können.